Aktuell vom 3.März 2021

Noch immer leiden die Sportvereine unter der aktuellen Situation. Das Vereinsleben steht still, Trainings und Wettbewerbe können nicht stattfinden. Die Pandemie hat alles lahmgelegt. Im Rahmen der WAP-Serie "Sport ist ihr Hobby" berichten die Vereine aus dem Südkreis hautnah von ihrer Lage.

"Es ist Dienstag, ich sitze zu Hause und schreibe diesen Bericht. Normalerweise wäre ich jetzt beim Training – beim Tipp Kick in unserem Vereinsheim in der Schillerstraße in Gevelsberg. Zusammen mit den meisten der anderen 30 Vereinskameraden. Wir alle möchten gerne wieder unseren Sport ausüben. Aber das ist aktuell, durch dieses lästige Virus, nicht möglich – und das schon seit November letzten Jahres. Der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht. Nicht aber unsere Vereinsarbeit. Im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 erweiterten und renovierten wir unsere Spielstätte. Die 'BlueMoon'- und die 'MamaMia'-Arena bieten nun auf rund 140 Quadratmetern Platz für bis zu zehn Spielplatten. Die Räume sind für verschiedene Events auch technisch bestens ausgerüstet. Aktuell konzentrieren sich die Aktionen allerdings auf die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Die Präsentation des Vereins beim Online Business Talk der Firma Air Pictures, oder Filmaufnahmen für 'Ab dafür! TV' gehörten ebenso zum Programm, wie Interviews mit verschiedenen Zeitungen. Dabei steht vor allem unsere amtierende Deutsche Meisterin, Manuela Winter im Focus.

Planungen für die Zeit nach dem Lockdown

Auch die Planungen für die Zeit nach dem Lockdown sind in vollem Gang. In der zweiten Jahreshälfte wird es neben ein oder zwei Turnieren auch einen Sponsorentag unter dem Motto 'Gemeinsam KennenlernEN' geben.
Und – man glaubt es kaum – der Verein wächst. Trotz der andauernden Corona-Krise. Für die kommende Spielzeit 2021/22, die hoffentlich ab September beginnen kann, konnten wir unsere Teams mit Mirko Schunder von der SG Tornado Dortmund/Menden (2. Bundesliga) und Harald Geier aus dem Regionalliga-Kader des Bundesligisten TKC Kaiserslautern verstärken. Zudem sind Siegfried König und Rebekka Koch seit 2020 neu im Verein. Alle zusammen sind vor allem menschlich ein Gewinn – und das ist uns, neben sportlichem Erfolg, genauso wichtig."

Aktuell vom 23.Februar 2021

GEVELSBERG.  Zwei Abbrüche, eine Unterbrechung. So sehen die Planungen des TKC 1986 Gevelsberg aus.

Jetzt ist auch im Tipp-Kick die Saison abgebrochen. Das hat der Deutschen Tipp-Kick Verbands, DKTV, nach seiner jüngsten Telefon-Konferenz von Vorstand und Vereinsvertretern beschlossen. Betroffen ist auch der TKC 1986 Gevelsberg, der Mannschaften in der Regional- und in der Verbandsliga stellt, um seinen Vorsitzenden und Spieler Siggi Gies betroffen. Bitter wäre dies für die dritte TKC-Mannschaft, die zum Zeitpunkt der Unterbrechung und jetzt des Abbruchs Tabellenführer in der Verbandsliga West ist und somit einen Aufstiegsplatz inne hat.

Drei Spielzeiten betroffen

Gleich mehrere Spielzeiten sind betroffen. Denn die Saison 2019/2020 wird abgebrochen. Es gibt keine Meister, keinen Auf- und Absteiger. Überdies wird die Saison 2020/2021 wird ersatzlos gestrichen. Der weitere Plan ist, dass der Start in die Saison 2021/2022 im September sein soll. Das hängt allerdings von der Entwicklung der Corona-Pandemie und den Beschlüssen der Politik ab. Die Kontaktbeschränkungen müssten bundesweit gelockert werden, damit eine Aufnahme des Spielbetriebs möglich ist. Für die Gevelsberger liegt seit vergangenem Oktober das Spielgeschehen brach.

Bundesligaspieler in Gevelsberg

„Wir gehen jetzt voll in die Kaderplanung und haben direkt einen Top Transfer getätigt“, so Siggi Gies. „Wir konnten von Kaiserslautern mit Harald Geier einen Toptransfer tätigen. Er wechselt vom dortigen Bundesligisten an die Ennepe. Nach der Verpflichtung von Schunder vom Bundesligisten Dortmund ist das der zweite Hammer.“

Winter will DM-Titel verteidigen

Unklar ist es demnach auch, wie es mit der Spitzenspielerin Manuela Winter weiter geht. Sie ist amtierende Deutsche Meisterin, hatte in 2018 und 2019 jeweils den Titel gewonnen. Im vergangenen Jahr 2020 wollte sie den Titel erneut verteidigt. Doch die DM in Wolfsburg fiel Corona zum Opfer.

Die weitere Aussicht ist derzeit, an der kommenden Deutsche Meisterschaft in Stuttgart im Oktober teilzunehmen – so sich die Corona-Lage entspannt hat. „Wir trainieren darauf hin und müssen auf den Punkt fit sein, falls das Turnier stattfindet. Ich habe in den letzten Monaten gefühlt 500 Spiele gegen meine Frau gemacht. Sie ist fit und bereit für die Titelverteidigung“, ist sich Gies sicher. Vorteil des Paares Gies/Winter: Die Spielstätte ist im eigene Haus im Keller an der Gevelsberger Schillerstraße. Das wird zum Training genutzt.

 

Aktuell vom 27.Januar 2021

GEVELSBERG  Der TKC 1986 Gevelsberg stellt seit 2019 die Deutsche Tipp-Kick-Meisterin: Manuela Winter. Wann es weitergeht, ist offen.

In vielen Sportarten wissen die Akteure derzeit nicht, wie es mit den unterbrochenen Spielzeiten weitergeht. So sieht es auch im Tipp-Kick aus. Dort warten die Spieler sogar noch auf eine Entscheidung für die Saison 2019/20. Besonders ärgerlich ist die lange Pause auch für Manuela Winter vom TKC 1986 Gevelsberg. Sie wartet schon seit 2019 auf die Chance, ihren Titel als Deutsche Meisterin zu verteidigen.

heißen Kohlen. „Riesengroß“ sei die Hoffnung, dass in den kommenden Monaten endlich wieder eine Besserung der Corona-Lage eintritt und die beiden wieder für Spiele gegen andere Vereine an die Tipp-Kick-Platte treten können, betont Gies. „Ich persönlich glaube, dass wir vielleicht ab Mai wieder trainieren können“, sagt der 1. Vorsitzende des TKC Gevelsberg. Auch bei seinem Verein liegt seit Oktober das Spielgeschehen brach. Das neue Vereinsheim ist verwaist. Er und seine Partnerin Manuela Winter können immerhin zuhause trainieren, da beide begeisterte Tipp-Kick-Spieler sind.

Nächste DM für Oktober geplant 

Winter war in den vergangenen Jahren auf nationaler Ebene sehr erfolgreich. 2018 und 2019 gewann sie jeweils die Deutsche Meisterschaft. 2020 hätte sie den Titel gerne erneut verteidigt, doch die DM in Wolfsburg fiel Corona zum Opfer. Und so wartet sie nun weiter auf die nächste Gelegenheit, zur Titelverteidigung. Der aktuelle Plan sieht vor, die nächste Deutsche Meisterschaft im Oktober in Stuttgart auszutragen, falls sich die Lage bis dahin entspannt hat. „Wir trainieren darauf hin und müssen auf den Punkt fit sein, falls das Turnier stattfindet. Ich habe in den letzten Monaten gefühlt 500 Spiele gegen meine Frau gemacht. Sie ist fit und bereit für die Titelverteidigung“, ist sich Gies sicher.

Aktuell vom 20.8.2020

Aktuell vom 6.8.2020

Aktuell vom 8.2.2020

Aktuell vom 16.1.2020

Aktuell vom 21.11.2019

Aktuell vom 26.10.2019

Aktuell vom 18.9.2019

Aktuell vom 3.August 2019