Regionalliga West

 

Saison 2018/2019

Mehr Infos zur Regionalliga West:

http://www.tippkick-liga.de/htm/rl_w/rlw_spiele.shtml

 

1.Quartal  01.08.2018 – 21.10.2018
Menden I - Menden II
Menden II - Menden III
Menden III -Menden I
Gevelsberg I - Gevelsberg II
Kierspe - Gevelsberg I
Kierspe - Gevelsberg II
Herne - Bochum II
Bochum II - Waltrop III
Waltrop III - Herne
 
2.Quartal  22.10.2018 – 27.01.2019
Menden I - Gevelsberg I
Herne - Kierspe
Menden II - Gevelsberg II
Menden II - Bochum II
Menden III - Herne
Bochum II - Kierspe
Gevelsberg II - Menden III
Gevelsberg I - Waltrop III
Waltrop III - Menden I
 
3.Quartal  28.01.2019 – 31.03.2019
Herne -Menden II
Gevelsberg II - Menden I
Kierspe -Waltrop III
Waltrop III - Menden III
Gevelsberg I - Menden III
Menden I - Herne
Bochum II - Gevelsberg I
Bochum II - Gevelsberg II
Menden II - Kierspe
 
4.Quartal  01.04.2019 – 09.06.2019
Waltrop III - Menden II
Gevelsberg II - Waltrop III
Gevelsberg I Menden II
Menden III - Kierspe
Menden III - Bochum II
Kierspe - Menden I
Menden I - Bochum Ii
Herne - Gevelsberg I
Gevelsberg II - Herne

Saisonprognose Regionalliga West

Es war noch nie sooo leicht!

Das wird eine spannende Regionalliga-Saison im Westen. Zum ersten Mal seit vielen Jahren kommt kein West-Absteiger aus der 2. Bundesliga runter und mit Aufsteiger Preußen Waltrop II hat sich auch das sportliche "Monster" in die höhere Spielklasse verabschiedet. Fakt ist, es war noch nie so leicht aufzusteigen. Eine bessere Steilvorlage gab es für die Teams dieser Liga noch nie. Doch wer wird der Nutznießer sein?

Gleich drei Teams der SG Dortmund/Menden tummeln sich in dieser Liga. Auch Gevelsberg schickt zwei Mannschaften ins Rennen. Die dritte der Waltroper Preußen und die Zweitvertretung der Schlachtenbummler kämpfen neben den Aufsteigern aus Herne und Kierspe ebenfalls um Punkte.

Schauen wir auf die Aufstiegskandidaten.
Dortmund und Gevelsberg verfügen über die besten Einzelspieler. Sowohl Andreas Hahn als auch Oliver Reupke werden wohl einen 7-Punkteschnitt erspielen können und fungieren somit jeweils als Sieggaranten für ihre Teams.

TornaDO hat seine drei Teams kräftig durchgewirbelt. Nichts ist mehr wie es mal war. Die Routiniers haben sich aufgesplittet und machen auch interne Voraussagen echt nicht einfach. In Mannschaft Eins spielen neben Punktegarant Hahn nun die drei Trainingsweltmeister Schunder, Kastrup und der Ex-Berliner Valentin Kramer. Mit Andreas Klare und Markus Tegetoff befinden sich nun zwei ale hasedn neben den Mendenern Olaf Dransfeld und Achim Buß in der zweiten Mannschaft. Wer von beiden das stärkere Team ist, wird sich wohl erst im internen Duell klären lassen.

Vermutlich wird sich der Ehrgeiz durchsetzen. Wer viel investiert, wird auch irgendwann dafür belohnt werden. Dortmund I bleibt Dortmund I und steht mit Gevelsberg's Reupke-Truppe auf einer Stufe. Auch hier gibt es keinen wirklichen Favoriten. Aber der bereits beschriebene Ehrgeiz macht auch hier den Unterschied und sichert Dortmund I die Meisterschaft und den Aufstieg.

Für die Bergischen bleibt (nur) der Vize-Titel. Hinter Reupke tummeln sich zwar gute Tipp-Kicker in Gevelsberg's Erstvertretung, aber bis auf Siggi Gies war bislang keiner in der Lage, enge Spiele konstant für sich entscheiden zu können.

Rang 3 geht an Dortmund II. Aber es ist auch mehr möglich. Die TornaDOs könnten sich bei optimalem Saisonverlauf auch gleich die Doppelspitze sichern. Das Potential ist jedenfalls vorhanden.

Ab Platz 4 gibt es wenig bis keine Hoffnung mehr auf den Aufstieg.
Diesen Platz schnappen sich die SchlaBOs. Die Zweitvertretung der Bochumer werden in ihrer zweiten Spielzeit in der RL eine ruhige Saison erleben. Die Truppe um Uli Schmidt ist durchaus in der Lage, auch mal einen "Großen" ärgern zu können. Aber aller Voraussicht nach, halt nicht dreimal. Und auch die anderen Spiele müssen erst noch gewonnen werden.

Ohne Abstiegssorgen auf Rang 5 landen die Jungspunde aus Gevelsberg.
Nach der letztjährigen Überraschungssaison mit Platz 3 wird diese Mannschaft niemand mehr unterschätzen.
Eine grandiose Saison ist das Eine, diese zu bestätigen aber das Andere.

Ab Rang 6 beginnt das große Zittern.
Da es zu befürchten steht, dass es mehr als einen Westverein in Liga 2 erwischt, könnte es in dieser Spielzeit theoretisch gleich drei Absteiger geben und lediglich Platz 6 den sicheren Klassenerhalt garantieren.
Und um diesen geht es in einem Dreikampf aus Phoenix Herne, Scorpions Kierspe und Dortmund's Drittvertretung.

Die meiste Erfahrung wird hier den Unterschied machen und hier hat TornaDO III einen großen Vorteil.
Zwar ohne richtigen Top-Spieler in ihren Reihen, sind sie relativ ausgeglichen besetzt und können einige Spiele auch mal "dreckig" (nicht unfair!) gewinnen.
Dortmund's Drittvertretung belegt genauso Platz 6 beim Tipp-Kick wie die Borussia in der Fußball Bundesliga.

Der letztjährige Verbandsligameister Phoenix Herne schaffte das Kunststück verlustpunktfrei aufzusteigen. Diesen Elan nehmen sie in die neue Liga und Saison mit und schaffen es auch diesmal vor Kierspe zu bleiben.
Rang 7 reicht den Hernern (erstmal) zum Klassenerhalt, der Rest ist Daumendrücken.

Direkt dahinter der nächste Aufsteiger. Scorpions Kierspe haben sich deutlich ins Zeug gelegt. Viele Trainingsstunden, etliche Turnierteilnahmen und Testspiele haben sich bemerkbar gemacht. Vom Punktelieferanten haben sie sich zu einem ernstzunehmenden Gegner entwickelt. Für die Regionalliga sind sie dann aber noch nicht ausgeglichen genug besetzt  und müssen in ihrer ersten Saison Lehrgeld bezahlen. Aber sie werden nicht Letzter und wiederkommen. Das scheint sicher.

Die rote Laterne leuchtet dieses mal in Waltrop.
Mit dem Verlust von Martin Weichmann in deren eigene zweite Mannschaft ist der Punktegarant weggebrochen. nachrücker ist der junge Kevin Manz, für den es heißt, überhaupt mal erste Erfahrungen sammeln zu können. Aber auch die verbliebenen drei alten Hasen aus der letzten Saison können nicht in Weichmann's Fußstapfen treten.
Alles andere als Rang 9 wäre eine Überraschung.